Komplette Motorrevision eines Porsche 911 SC 3.0

Zuerst wird der alte Motor ganz ausgebaut.

Dann wird der Motor zerlegt.

Die Motorteile werden ausgelegt und auf Beschädigungen geprüft.

Beim Kurbelgehäuse werden die Lager ausgemessen und das Gehäuse geplant. Neu eingesetzt werden Kurbelwellenlager, Hauptlager, Ölpumpenlager, Dilavar Stehbolzen, Pleuellager und Pleuelbuchsenlager.

Beim Zylinderkopf werden die Ventile ausgemessen, der Zylinderkopf bearbeitet, geplant und ultraschallgereinigt. Es gibt neue Ein- und Auslassventile, Ventilfedern und eine neue Schaftabdichtung.

Bei den Kolben wird ausgemessen, ultraschallgereinigt und es werden neue Kolben montiert.

Das Nockenwellengehäuse wird geplant und ultraschallgereinigt. Es gibt neue Kipphebelachsen, ein neues Kettenrad und eine neue Steuerkette

Nun wird der Motor komplettiert.

Der Motor ist wieder komplett. Er wurde vollständig überarbeitet. Diverse Metallteile sind gelbverzinkt. Die Luftführung ist neu lackiert, die Motorverschalung ist schwarzpulverbeschichtet. Lüftergehäuse und Lüfterrad sind neu lackiert.